Anreise:
Tag Monat Jahr
Nächte Zimmer Pers./Zi.

Direkte Anfrage

Entschleunigung in der Heimat der Brettljause

Wussten Sie, dass die Tradition des Buschenschanks schon auf das Jahr 1784 zurückgeht? Damals erlaubte Kaiser Joseph II den Weinbauern ihren Rebensaft auszuschenken. Echte Buschenschänken werden auch heute noch nur saisonal betrieben und dürfen ausschließlich kalte Speisen und selbsterzeugte Getränke serviert werden. Das typische Buschenschankgericht ist die „Brettljause“. Jede Brettljause ist anders und so hat jede Buschenschank ihre Spezialität, meist sind aber Geselchtes, Schweinsbraten, Schinken, Trockenwürstel, Speck, Lendbratl, Selchwürstel und Aufstriche wie Verhackert, Leberstreichwurst, Grammelfett, Bratfett, Kürbiskernaufstrich mit Kren und noch dem einen und anderen Schmankerl zu finden. Dazu wird Schwarzbrot serviert, und gejausnet wird auf einem Holzbrettl. Die Auswahl an Buschenschänken im Schilcherland ist groß, finden Sie selbst Ihr Lieblingsplatzerl, wo Sie bei gemütlicher Umgebung und herzlicher Bewirtung die Seele baumeln lassen können und weiter nichts vor haben, als dem Sonnenuntergang zuzusehen. 

© 2015 Schilcherland