Anreise:
Tag Monat Jahr
Nächte Zimmer Pers./Zi.

Direkte Anfrage

Ein Schilcher kommt selten allein

Ob Schilcher-Sturm, Schilcher-Likör, Schilcher-Traubensaft,  Pralinen, Schinken, Suppen oder Eis, der Schilcher ist wie keine andere Traube so vielfältig verwendbar.



Schilchersturm und Kastanien

Besondere herbstliche Köstlichkeiten sind der Schilchersturm und die am offenen Feuer gebratenen Edelkastanien. Die schillernden Farben des gärenden Getränks reichen von sattem Rosa bis Pink. Das lustige Miteinander wird oft von Musikern auf der "Steirischen Harmonika" begleitet. Nicht selten wird an Ort und Stelle das Tanzbein geschwungen. 


Schilchertraubensaft

Üppig-würzige Traubenfrucht, pikant durch die fruchtige Säure der Wildbachertraube. Der Traubensaft wird sofort nach der Ernte durch Erhitzen haltbar gemacht. Naturreiner Fruchtgenuss, schonend hergestellt.  Bekömmlicher und fruchtiger Durstlöscher.


Schilcherlikör

Die fruchtige Note und die dezente Süße bereitet vor allem Frauen große Freude. Abgerundet im Geschmack, schmeckt pur als Aperitiv, nach dem Essen oder zwischendurch.


Schilchertresterbrand

Gequetschte, entrebelte, gepresste Wildbachertrauben (Trester) werden zu Maische verarbeitet. Nach der Vergärung wird die Maische zu edlen Bränden destiliert. Geschmack: Typische Tresternote, würzig.


Schilchergelägerbrand

Die Weinhefe ist ein Produkt der Weinbereitung und setzt sich bei der Klärung des Weines am Boden des Weinbehälters ab.  Das daraus folgende Destilat ergibt reife Frucht, feinherbe Würze mit intensivem Hefeton.


Schilcherweinbrand

Der Schilcher eignet sich bestens als Basis für die Herstellung einer 100 %iges Destillates.  Fassgelagerter Weinbrand begeistert durch seine kräftigen Röstnoten, ausdrucksstarken Fruchthintergrund und die milde, fruchtige Süße.


Schilchertraubenbrand

Die Weintrauben des Blauen Wildbacher werden gequetscht, vom Stilgerüst getrennt und eingemaischt. Die vergorene Maische wird dann zu einem Edelbrand destilliert.  Es entsteht  Destillat, mit einer typischen Schilchernote sowohl im Geruch als auch im Geschmack.  Es ist sauber mit einem leicht trestrigen und damit vielschichtigem, feingliedrigem Fruchtcharakter und einer feinen Würze am Gaumen.


Vielfältig 

Fragen Sie auch nach den Köstlichkeiten wie: Schoki (Schilcherschokolade), Schicherbrandschokolade, Schilcheressig, Schilcherbalsamoessig, Schilcher Kren Gelee, Schilcherweinsenf ...

© 2015 Schilcherland