28.05.2020 Katharina Reinisch

Picknicken in den Weingärten des Schilcherlandes

Eine engere Liaison mit dem Schilcher kann man fast nicht eingehen. Bei einem feinen Picknick im Weingarten, umgeben von den saftigen Reben der Blauen Wildbacher-Traube, geht man auf Tuchfühlung mit dem Ursprungs- und dem Genussprodukt!


Die Leichtigkeit des Lebens spürt, wer auch fest darin verwurzelt ist – und diese Erdung fühlt man inmitten der Weinberge im Schilcherland ganz besonders gut. Was Leib und Seele zusammenhält, das weiß bekanntlich auch ein jedes Kind. Das Erlebnis eines Picknicks im Weingarten ist also wirklich etwas zum Genießen und Relaxen.

Öffnet man das Picknick-Körberl, lacht einem schon die erste Erfrischung entgegen. Beim Anstoßen mit einem Glas Schilcher darf man schon einmal den Blick schweifen lassen und sich ins Gras zurücklehnen. Das herrschaftliche Schloss Stainz zum Beispiel bietet eine Traumkulisse für Ihre Jause im Grünen.

Auch die Buschenschänke im Schilcherland laden die Gäste auf ein Picknick im betriebseigenen Weingarten ein, wie etwa der Buschenschank Höllerhansl, Weinbau Stefan Mally oder der Buschenschank-Weingut Müller vlg. Wiedersilli.

Natürlich werden die Jausenkörbe nach den Vorlieben der Natur-Feinschmecker gefüllt, sodass es einem an nichts fehlen mag.

Wer sein Wissen rund um den Schilcher Weststeiermark DAC vertiefen möchte, kann sich von den Winzer und Winzerinnen persönlich ein paar wertvolle Informationen holen!

Kategoriezuweisung

Allgemein